Welches sind die besten Kinderfahrzeuge für mich?

Kinderautos, die einfach zu fahren sind, die gute Qualität sind und die nicht teuer sind. Und das ist genau der Grund, warum ich diesen Blog gestartet habe.

Hier sind die wichtigsten Punkte zu Kinderfahrzeugen:

Kinderfahrzeuge sind für Kinder konzipiert und konzipiert: Kinder sind die Hauptnutzer eines Fahrzeugs: Kinder sind es, die das Auto fahren wollen. Kinder sind nicht nur Fahrer, sondern auch Besitzer eines Fahrzeugs. Kinder brauchen ein Fahrzeug, das für ihre Kinder sicher ist und kein gefährliches Auto fährt. Kinder dürfen mit einem Kind oder Familienauto fahren, aber es muss mit einer Person ihres eigenen Alters sein und keine eigenen Sitzplätze haben. Das Kind muss auch über einen ordnungsgemäßen Führerschein verfügen und richtig ausgebildet sein, um Ein Fahrer zu sein. Für weitere Informationen über den Kinderschutz des Fahrzeugs lesen Sie bitte meinen Artikel: Kinderschutz im Auto.

Ich habe den Blog "Designcases" vor etwa drei Jahren gestartet, als ich anfing, Design zu lernen. Ich möchte meine Ideen, meine Inspirationen und die Lösungen teilen, die mir geholfen haben, das Design des "Alfa Romeo" (das Fahrzeug) zu verbessern. Meine persönliche Erfahrung ist, dass ein Kind im Auto den Sitz, das Lenkrad und die Fenster benutzen darf. Das Kind sollte in der Lage sein, aus dem Fenster zu schauen und auf der anderen Seite zu sehen. Und ich denke, dass dies ein Recht für ein Kind ist, wenn es aufwächst und die Freiheit hat, in jedem Alter autozufahren. Also beschloss ich, diesen Blog zu schreiben, weil ich mit Leuten über meine Erfahrung sprechen wollte und ich hoffe, dass es Ihnen helfen wird, eine informierte Wahl beim Kauf eines Autos zu treffen. Meine Motivation war, dass ich älter wurde, und ich an zu sehen, wie wenig Freiheit du hast, wenn du fährst. Es ist schwer vorstellbar, dass ein Kind sogar im Auto fahren kann, geschweige denn auf dem Rücksitz eines Autos sitzen kann. Und das Auto kann so gefährlich werden, also wollte ich Ihnen von dem Problem erzählen, damit Sie es vermeiden können. Lassen Sie mich Ihnen einen kleinen Hintergrund geben: In den 1970er Jahren, als ich geboren wurde, gab es eine Revolution in Kinderautos. Das erste Modell, das eingeführt wurde, war der Volkswagen Käfer, und es wurde von Eltern als Mittel verwendet, um ihre Kinder zur Schule zu bringen, einkaufen zu gehen oder mit Freunden zu spielen. Ich hatte noch nie ein Auto gefahren, und als ich das erste Mal in einem Auto saß, nahm mich meine Mutter mit und wir fuhren ein wenig herum. Zuerst war sie froh, dass es mir Spaß gemacht hat, und sie sagte zu mir: Seht an, wie es gemacht wird! Aber dann sie an, etwas Seltsames zu sehen: Sie schaute auf die Sitze und die Airbags, und sie bemerkte, dass es einen großen Motor hatte, und sie dachte sich: Warum gibt es keine Airbags? Und so hatte auch ich eine sehr seltsame Erfahrung mit dem Käfer.